Funktion und Aufgaben der BAT e.V.

Die bayerische Arbeitsgemeinschaft Tierernährung e.V. (BAT) ist ein gemeinnütziger Verein, der sich der für die Vernetzung von Forschung, Wirtschaft, Praxis und Verwaltung einsetzt.  Seit der Gründung 1962 versucht die BAT die Veredelungswirtschaft auf direktem und indirekten Wege zu verbessern. Dabei soll die zweckmäßige Verwendung von wirtschaftseigenem Futter und Handelsfuttermitteln im Hinblick auf die Wirtschaftlichkeit der Fütterung, die Gesunderhaltung der Tiere und die Qualität der erzeugten Lebensmittel auch unter den Aspekten geringer ökologischer Belastungen im Vordergrund stehen.
Die BAT ist das bayerische Kompetenzzentrum für und Netzwerk landwirtschaftlicher Nutztiere und verbindet innovative Kompetenzträger der Nutztierernährung und Futterwirtschaft aus Agrarwissenschaften, angewandter Forschung, landwirtschaftlicher Praxis, Futterwirtschaft und Zulieferindustrie und staatliche Verwaltung im gesamten deutschsprachigen Raum. In zahlreichen Fachgesprächen und Arbeitstagungen der BAT werden Herausforderungen der Tierernährung beraten und versucht, gemeinsam Richtlinien zu erarbeiten, die wiederum der gesamten landwirtschaftlichen Beratung, unabhängig davon, ob staatlich oder unternehmensgebunden, zur Verfügung gestellt werden. Zu verschiedenen Fragen der Veredlungswirtschaft wird von Fall zu Fall in Fachzeitschriften Stellung genommen. Die Bayerische Arbeitsgemeinschaft Tierernährung tritt vor allem mit Vortragstagungen an die Öffentlichkeit, zu denen eine eintägige Veranstaltung im Herbst in Grub sowie eine eintägige Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Landesarbeitskreis Fütterung Baden-Württemberg e.V. (LAF) in Ulm-Seligweiler zu zählen sind, die speziell für Beratungskräfte der landwirtschaftlichen Offizial- und unternehmensgebundenen Fütterungsberatung konzipiert sind.
In den vergangenen elf Jahren hat Prof. Wilhelm Windisch die BAT sehr erfolgreich geführt. Insbesondere die BAT-Tagung wurde zur Marke für erfolgreichen Wissensaustausch. Dies betrifft zum einen die inhaltliche Ausgestaltung mit zukunftsweisenden Rahmenthemen im Bereich Futter und Fütterung, die auch inter- und transdisziplinär bearbeitet werden. Für die besonderen Verdienste wurde Prof. Wilhelm Windisch im Auftrag von Staatsministerin Michaela Kaniber bei der 60. BAT-Tagung mit dem Bayerischen Löwen geehrt und zum Ehrenvorsitzenden der BAT ernannt.
Im Dezember 2022 wurde Prof. Dr. Julia Steinhoff-Wagner zur Nachfolgerin des langjährigen Vorsitzenden Prof. Dr. Wilhelm Windisch gewählt. Steinhoff-Wagner ist Professorin für „Animal Nutrition and Metabolism“ am Hans Eisenmann-Forum der Technischen Universität München (TUM) in Freising-Weihenstephan.